Aktuell

Das Kino lebt! vor dem Rathaus Tiergarten

Noch fünf Tage ist die Ausstellung von Kino für Moabit in der Vitrine vor dem Rathaus Tiergarten –
diese Woche (am 26.4., am 28.4. und am 29.4., immer 20:00 – 21:00 Uhr) mit Projektionen im Miniaturformat, mit physischer Präsenz, zum Mitreden und Anfassen, trotzdem pandemiegerecht und regelkonform.
Das Kino lebt!

Straßenkino an der Vitrine

© Jürgen Kaiser

 

Kino für Moabit im April: Installation vor dem Rathaus

Eine Installation zum Thema Kino – für und in Moabit. Gestaltet gemeinsam mit der Künstlerin Melanie Garland, ist aus Fotos, Artefakten, typografischen Zeichen und einer Karte eine räumliche Darstellung der Moabiter Wanderkinoinitiative entstanden.

Vitrine mit Installation Kino für Moabit

© Susanne Elgeti

Wenn die Verhältnisse es zulassen, wird es vor Ort auch kleine Veranstaltungen mit Screenings geben.
Mehr Informationen über info@kinofuermoabit.de

Filmgespräch #5, Kino für Moabit zu Gast im AtelierGalerie IBERART

Kino für Moabit lädt zum 5. FILMGESPRÄCH ENTLANG DER TURMSTRASSE ein. Am 30. März (Beginn 19 Uhr) sind wir zu Gast im Atelier Galerie IBERART bei den Künstlern Liana Nakashidze und Mirian Gomeli (Japaridze).
Porträt unserer Gastgeber/Trailer zum Filmgespräch #5 (Bild anklicken)

Vorschaubild Filmgespräch 5

Thema des Filmabends: “Georgien im Kino”. Wir zeigen zwei Kurzfilme, FELICITA (GEO 2009, R: Salomé Alexi-Meskhishvili, 30‘, OmdtUT) und TILL THE END OF THE DAY (CH 2016, R: Anna Sarukhanova, 15‘, OmenglUT). Anschließend Gespräch mit Salomé Alexi-Meskhishvili, Anna Sarukhanova (Filmemacherinnen) und Mariam Kandelaki (Produzentin). Moderation: Lily Fürstenow (Kuratorin)
Teilnahme via ZOOM, Anmeldung unter info@kinofuermoabit.de

Filmgespräch #4, Kino für Moabit zu Gast im Brettspielplatz

KIno für Moabit lädt zum 4. FILMGESPRÄCH ENTLANG DER TURMSTRASSE ein. Am 16. März (Beginn: 19 Uhr) sind wir zu Gast im Brettspielplatz (Waldstr. 50)
Trailer zum Filmgespräch #4 (das Bild anklicken)

Vorschaubild Brettspielplatz Trailer

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus (13.-28. März, hier das Programm in Moabit & Wedding) zeigen wir HASSJÜNGER (D 2018, R: Julia Knopp, Maximilian Damm, 60 min).
Anschließend Gespräch mit den Filmemachern Julia Knopp, Maximilian Damm und Abdallah Hajjir, Haus der Weisheit, Moabit
Moderation: Reinhard Fischer, Berliner Landeszentrale für politische Bildung
Teilnahme via ZOOM, Anmeldung unter info@kinofuermoabit.de

 

Pressefoto zu "Hassjünger"

© Filmakademie Baden-Württemberg

Trailer und Ausschnitte von Filmgespräch #1 – Lichthaus Moabit, Filmgespräch #2, Dorotheenstädtische Buchhandlung, und Filmgespräch #3 – Honiggelb, auf der Seite Filmgespräche entlang der Turmstraße

Kino leuchtet. Für Dich. Aktionstag 28. Februar

Unter dem Titel “Kino leuchtet. Für Dich.” gehen am Sonntag, 28. Februar, um 19 Uhr, bundesweit in allen Kinos die Lichter an, außen und innen.

“Kino für Moabit” schließt sich dem Aktionstag, der von den großen Kinoverbänden gemeinsam ins Leben gerufen wurde, an.

Wir Kinos sind da, wenn es wieder geht!
Wir warten darauf, Ihnen wieder wundervolle Filme und unvergessene Kinomomente anzubieten!
Wir freuen uns auf ganz großes Kino!

Unterstützen Sie die Kinos, verbreiten Sie die Aktion, setzen Sie Zeichen und helfen Sie – etwa mit Kerzen und Lichtern, unser “Kino” zum Leuchten zu bringen!

#kinoliebe
#zurückinskino

Filmgespräch #3, Kino für Moabit zu Gast im Honiggelb

“Kino für Moabit” setzt die im Dezember begonnene Reihe FILMGESPRÄCHE ENTLANG DER TURMSTRASSE fort:
Am 22. Februar (Beginn: 19 Uhr) sind wir zu Gast bei Idil Scharf im Honiggelb (Turmstraße 10).
Trailer zum Filmgespräch #3 (auf das Bild klicken):

Vorschaubild z. Trailer Filmgespräch #3

“Türkei im Kino”
Gezeigt werden (online):
DIE LIEBENDEN VOM HOTEL VON OSMAN (D, 2001, R: Idil Üner, 14 min)
SADAKAT (D/TR 2014, R: Ilker Çatak, 24 min)
Anschließend Gespräch mit Esra Akkaya und Duygu Atçeken (bi’bak)
Via Zoom-Konferenz, Anmeldung unter info@kinofuermoabit.de

Schaufensterkino noch bis 13. Februar

“Kino für Moabit” macht noch eine Woche Schaufensterkino
(ob bis zum Ende des Lockdowns? niemand weiß es…)

Motorbike Flyer

Jeden Tag ein anderer Film, immer von 17 bis 22 Uhr, in der plattform.moabit, Oldenburger Str. 3a.
ab Montag, 8. Februar, mit diesen Filmen:
ICE CAROSELLO, 2011, Matthias Löw, 2’41
ZEBRA, 2013, Julia Ocker, 2’52
PARAPLUIE, 2015, Markus Butkereit, 2’47
PARTIR
, 2012, Joanna Lurie, 2’35
MURMELN, 2005, Maya Tiberman, 3’18
MOTORBIKE, 2011, Bert Schmidt, 23′

 

Filme im Schaufenster

Ab Montag, 25. Januar, täglich (außer sonntags), zwischen 17 und 21 Uhr:
Kurzfilme/Installationen im Schaufenster der plattform.moabit (Galerie + Werkstatt, Oldenburger Str. 3a)

Parapluie

© Markus Butkereit


ONE MAN, EIGHT CAMERAS
, 2014, Naren Wilks, 2’23
PARAPLÜ, 2008, Markus Kempken, 2’30
THE JOG, 2014, Musquiqui Chihying, 4’30
MURMELN, 2005, Maya Tiberman, 3’18
ICE CAROSELLO, 2011, Matthias Löw, 2’41
PARAPLUIE, 2015, Markus Butkereit, 2’47
ZEBRA, 2013, Julia Ocker, 2’52
PARTIR, 2012, Joanna Lurie, 2’35

Live-Konferenzen aus Moabiter Läden

Am 7. und am 10. Dezember lädt “Kino für Moabit” in Kooperation mit dem Lichthaus Moabit und der Dorotheenstädtischen Buchhandlung zu Live-Filmgesprächen und Live-Streamings (online) ein.

Lichthaus Moabit

© Moabiter Filmkultur

Am 7. Dezember (ab 18 Uhr) dreht es sich um das Thema Licht: Wir begrüßen den (Film-)Oberbeleuchter Theo Lustig und zeigen einen Kurz- und einen Langfilm, in denen Theo Lustig mitgewirkt hat. An dem Gespräch im Lichthaus Moabit können Sie per Videokonferenz (bitte unter info@kinofuermoabit.de anmelden!) teilnehmen; im Rahmen der Videokonferenz wird auch der Kurzfilm zu sehen sein. Den langen Film können Sie um 20 Uhr über diesen Link ansehen. Am 10. Dezember, zum Internationalen Tag der Menschenrechte, schließt sich “Kino für Moabit” dem weltweiten Aufruf zu Screenings von I AM NOT YOUR NEGRO an, der auf einem Romanfragment von James Baldwin über Kontinuitäten des Rassismus in den USA beruht. An dem Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler/Amerikanisten Prof. Dr. Martin Klepper in der Dorotheenstädtischen Buchhandlung können Sie ebenfalls per Video-Konferenz teilnehmen. i am not your negro

© Salzgeber

Mehr Informationen und die Anmeldelinks für die online-Filmgespräche erhältlich über den Newsletter, info@kinofuermoabit.de

Abgesagt – verschoben

Wegen des neuen Lockdowns sind alle geplanten Termine im November abgesagt. Wir hoffen, sie zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

"See you later"