Wir machen Kino wo es keines mehr gibt


“Kino für Moabit” setzt sich seit 6 Jahren für eine Erneuerung der Filmkultur im Stadtteil ein. Wir erinnern an die Moabiter Kinotradition und an die Anfänge der Filmkunst, als Kinos als Wander-Unternehmungen auftraten oder sich in Ladengeschäften, Ausschankstätten, ehemaligen Theatern und anderen Vergnügungsstätten einrichteten.
Das “Kino für Moabit” ist zur Zeit auch ein Wanderkino. Wir organisieren Filmvorführungen in Lokalen, Geschäften, kulturellen und sozialen Einrichtungen (hier finden Sie eine Aufstellung unserer Spielorte).
Aufgrund unserer speziellen Ort- und Techniksituation zeigen wir die Filme normalerweise als DVDs. Bisher wurde unser Projekt öffentlich gefördert; daher kosten die Veranstaltungen keinen Eintritt.
Unser Ziel ist die Gründung eines neuen, festen Kinostandorts. Das Kino, das wir uns wünschen, ist:

•  Raum für Klassiker und Raritäten der Filmgeschichte (was bisher gezeigt wurde)
•  Treffpunkt der Generationen und Kuturen
•  Ort der Begegnung und der Kommunikation
•  Bildergedächtnis und Zukunftsvision
•  lokal vernetzt und lokalgeschichtlich